In dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte direkt an die interdisziplinären Notaufnahmen der Standorte Freyung oder Grafenau.

Diese sind 24 Stunden besetzt und sind wie folgt erreichbar:

Notaufnahme Freyung

Tel: +49 8551 977-0

Bitte melden Sie sich beim Haupteingang des Krankenhauses an der Pforte, bzw. läuten Sie nachts an der dafür vorgesehenen Glocke.

Notaufnahme Grafenau

Tel: +49 8552 421-3225

Bitte melden Sie sich beim Haupteingang des Krankenhauses an der Pforte, bzw. läuten Sie nachts an der dafür vorgesehenen Glocke.

Erweiterung des REA-Schulungsteams

Reanimation: was den Laien im Unglücksfall in tiefe Verunsicherung stürzt, stellt sich mancherorts auch innerklinisch als Herausforderung dar.

Der Herz-Kreislauf-Stillstand eines Patienten bedeutet auch für erfahrene Kräfte eine Ausnahme- und absolute Stresssituation. In diesem kritischen Moment ist das routinierte Ausführen der Maßnahmen besonders wichtig. Umso öfter die Abläufe geübt werden, desto weniger Zeit geht durch Unsicherheiten verloren.

Durch Fortbildungsmaßnahmen konnte der Anteil der erfolgreichen Reanimationen vor Eintreffen der spezialisierten Teams signifikant erhöht werden. Und wie wichtig frühzeitig eingeleitete Reanimationsmaßnahmen sind zeigen folgende Zahlen: Bereits nach 3-5 Minuten ohne Wiederbelebungsmaßnahmen kann es bei den Betroffenen zu irreversiblen Hirnschäden kommen. Nach 10 Minuten ohne zwischenzeitliche Hilfe kommen Wiederbelebungsmaßnahmen in der Regel zu spät.

Umso dankbarer sind wir für die hervorragende Arbeit die die Mitglieder unseres hausinternen Reanimationsschulungsteams leisten. Neben ihren anspruchsvollen beruflichen Aufgaben, führen sie Reanimations- und Simulationstrainings durch. Dabei werden sowohl einfache lebensrettende Sofortmaßnahmen (Basic Life Support-BLS), als auch erweiterte Sofortmaßnahmen (Advanced Life Support-ALS) nach den Leitlinien der ERC und GRC (European Resuscitation Council, German Resuscitation Council) geschult. Zusätzlich werden die gesamten Erkenntnisse aus beiden Bereichen realitätsnah im Gesamtablauf im Team geübt-dem Mega-Code-Training. Die Schulungen bestehen aus Theorie- und Praxisteilen und sind direkt auf die Praxis anwendbar. Daneben stehen die Damen den Kollegen auch jederzeit beratend zu Fragen um Notfallkoffer und –ausrüstungen und Notfallübungen zur Verfügung.

Um dieses Aufgabenspektrum in gewohnter Qualität und Quantität weiterhin anbieten zu können, haben wir die Mannschaft vergrößert.

Neu dabei sind Julia Stark, Melanie Lienerth und Nadine Steininger. Herzlich willkommen!

Herzlichen Dank auch an unsere beiden, seit langem tätigen Mitarbeiterinnen, die mit großem persönlichem Einsatz das Markenzeichen „REA-Schulungs-Team“ geformt haben.