Die DGK (die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie - Herz- und Kreislaufforschung e.V.) konnte die Brustschmerzambulanz des Grafenauer Krankenhauses erneut als Chest Pain Unit auszeichnen. Damit bescheinigt die DGK, dass das Grafenauer Krankenhaus die strengen Qualitätskriterien für diese spezielle, zertifizierte Notfalleinrichtung erfüllt. Stolz zeigt sich Chefarzt Peter Bomba, der sich gemeinsam mit seinem Team in einem umfangreichen Audit der Prüfung durch das externe Gremium stellte.

Eine Chest Pain Unit (CPU) dient der Versorgung von Patienten mit unklarem Brustschmerz. Die Kriterien, was eine Klinik für die erfolgreiche Zertifizierung erfüllen muss, erstellt die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung e.V. (DGK). In Deutschland gibt es Stand Anfang Januar 2020 insgesamt 290 Chest Pain Units. Auf der Homepage der DGK werden alle Brustschmerzambulanzen der deutschen Kliniken aufgeführt. In Niederbayern sind neben Grafenau unter anderem auch Landshut, Deggendorf und Passau zertifiziert. In einem eintägigen Audit unterzog sich die Grafenauer Notfallambulanz der Fachabteilung Kardiologie dieser externen, unabhängigen Qualitätsprüfung.

Bei Verdacht auf Herzinfarkt muss rasch und zielgerichtet behandelt werden. Dazu muss die zertifizierte Klinik über eine entsprechende räumliche, personelle und medizintechnische also apparative Ausstattung verfügen. Geprüft werden durch die DGK ebenso die fachliche Qualifikation des Personals, die Organisationsstruktur und das Kooperationsnetzwerk. An 365 Tagen, 24 Stunden täglich muss Fachpersonal zur Betreuung der Patienten zur Verfügung stehen, so dass eine Rund-um-die-Uhr Versorgung gewährleistet ist.

Im Grafenauer Krankenhaus wurde bereits vor 4 Jahren in hochmoderne Herzkatheterlabore investiert, ein Team aus geschulten Pflegekräften und kardiologischen Fachärzten installiert und erfüllt auch weiterhin diese hohen Qualitätskriterien – wie die DGK der erfolgreich rezertifizierten CPU des Grafenauer Krankenhaus unter Leitung von Chefarzt Peter Bomba erneut bescheinigen konnte.