Dr. Verena Heller, die Ärztliche Leiterin der Palliativstation am Krankenhaus Waldkirchen und das Team stellten sich am Donnerstag, 03.05.2018 vor und informierten in kurzweiligen Fachvorträgen nach dem Motto „Palliativmedizin - Was man weiß & was man wissen sollte…“

Pallium' kommt aus dem Lateinischen und bedeutet 'Mantel'. Ein Mantel, der Schutz und Geborgenheit bietet, wird um einen unheilbar kranken Patienten gelegt. „Palliativmedizin und Hospizarbeit stehen für medizinische und menschliche Begleitung in der letzten Lebensphase. Der Mensch hat ein Recht in Würde zu leben – bis zu seinem Tod. Ein selbstbestimmtes, beschwerdefreies und bewusstes Leben bis zum natürlichen Tod ist das Ziel unseres Handelns, “ erklärt Frau Dr. Heller, die am Ende des Abends mit Ihren „Mädels“ auch noch ein wichtiges Versprechen gibt: „Wir ziehen räumlich 2019 zwar ca. 10 km weiter ins Krankenhaus nach Freyung, aber eines können wir Ihnen ganz klar versichern, die Mitmenschlichkeit und gelebte Menschenwürde wird auch dort weiterhin oberste Priorität haben.“

Palliativmedizin beinhaltet die Arbeit eines Teams aus spezialisierten Ärzten, Pflegenden, Physiotherapeuten, Sozialpädagogen, Psychologen und -therapeuten, Seelsorgern und Ehrenamtlichen. Auf der Palliativstation der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH mit acht Betten werden schwer kranke und sterbende Menschen behandelt, begleitet und ihre Beschwerden zu lindern versucht. Die spezielle medizinische Behandlung, eine besondere persönliche Betreuung und eine funktional, sehr wohnlich ausgestattete Umgebung sorgen für mehr Lebensqualität und Würde in einer sehr schweren Zeit.

„Das Wirken des Palliativ-Teams der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH zielt darauf ab, die Krankheits- und Betreuungssituation des Betroffenen so zu stabilisieren, dass eine Entlassung in den ambulanten Bereich  (häuslicher Bereich, Pflegeheim, stationäres Hospiz) erzielt werden kann“, so Frau Dr. Heller.

Am Anfang des Abends wurde die Bedeutung und Zielsetzung der Palliativmedizin erklärt. Palliativmedizin kennzeichnet die Behandlung von Patienten mit einer nicht heilbaren, fortschreitenden (progredienten) oder einer weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung - die palliativmedizinische Behandlung ist nicht auf Tumorerkrankungen beschränkt. Lebensverlängernde intensiv-medizinische Maßnahmen und Reanimation gehören nicht in das Konzept einer palliativmedizinischen Betreuung. In einer Palliativstation werden unheilbar kranke Patienten mit körperlichen oder psychischen Beschwerden aufgenommen, die einer interdisziplinären Behandlung bedürfen. Die Ziele und Möglichkeiten einer palliativmedizinischen Behandlung müssen sowohl dem Patienten, wie auch seinen Angehörigen/Betreuern bekannt sein.

Schmerzen und Palliativmedizin waren ebenfalls Thema des Vortragsabends. In der Schmerztherapie stehen nach dem WHO-Schema verschiedene Medikamente zur Verfügung. Weitere körperliche sowie psychische Beschwerden, die im Rahmen der Palliativmedizin behandelt werden sind u.a. Luftnot, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Wassereinlagerungen im Gewebe, Übelkeit, Ängste, Unruhezustände und depressive Verstimmungen. Vielfältige Möglichkeiten bietet auch eine ganzheitliche Palliativpflege, die beispielsweise mit Massagen, Aroma- und Klangschalentherapie das Wohlbefinden zu Steigern versucht bzw. Beschwerden lindern will. Zu guter Letzt informierte Frau Dr. Heller noch ausführlich über die Ernährung am Lebensende. Kennzeichnend für diese Phase ist oft das Abhanden sein eines Hunger- oder Durstgefühls.

Anhand von Fotos konnten sich die Anwesenden von dem wohnlichen Ambiente der Palliativstation mit Einzelzimmern, jeweils ausgestattet mit Küchenzeile und Schlafcouch überzeugen. Viele Einrichtungsgegenstände konnten nur dank der freundlichen Unterstützung zahlreicher Spender angeschafft werden. Ihnen gilt der ganz herzliche Dank der zu versorgenden Patienten und des Palliativteams der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH.

Kontaktdaten Palliativstation am Krankenhaus Waldkirchen:

Ltd. Ärztin Dr. Verena Heller
Erlenhain 6
94065 Waldkirchen
palliativ@frg-kliniken.de
Tel. 08581 – 981-2286

 

Förderverein Palliativstation Waldkirchen

Sparkasse Freyung
Konto-Nr.: 33 55 05
Bankleitzahl: 740 512 30

Bitte bei Spenden jeweils das Stichwort "Palliativ" angeben.