Zum 17. Mal steht der März in ganz Deutschland im Zeichen der Darmkrebsvorsorge – ausgerufen von der Felix Burda Stiftung, der Stiftung LebensBlicke und dem Netzwerk gegen Darmkrebs e.V.

 

Jährlich sterben allein in Deutschland etwas mehr als 25.000 Menschen an den Folgen einer Darmkrebserkrankung. Dabei kann kaum einer Krebsart so leicht vorgebeugt werden. Durch Früherkennung könnten nahezu alle Darmkrebsfälle verhindert oder geheilt werden.

 

Die Chefärzte Dr. Franz Maximilian Zwiebel, Dr. Uwe Martens sowie der Onkologe Dr. Christoph Schicht der Kliniken Am Goldenen Steig gGmbH wollen ebenfalls die Aufmerksamkeit und Wahrnehmung der Bevölkerung auf dieses Thema lenken.

 

Informationsveranstaltung

 

Dienstag, 20. März 2018

19:30 Uhr

Gasthaus Passauer Hof

Freyung (Stadtplatz)

 

Fachvorträge mit anschließender Diskussion:

 

• Vorsorgeuntersuchung verhindert Darmkrebs! Wie entsteht Darmkrebs und wie kann man ihn verhindern; Referent: Chefarzt Dr. Franz Maximilian Zwiebel (Innere Medizin)

 

• Früherkennung – Eine Früherkennung des Krebses steigert die Chancen einer vollständigen Heilung durch Operation, Referent: Chefarzt Dr. Uwe Martens (Viszeralchirurgie)

 

• Onkologische Behandlung nach Operation – Verminderung des Rückfallrisikos; Referent: Dr. Christoph Schicht (Onkologie)