In Zusammenarbeit mit dem Regionalmanagement Freyung-Grafenau fand am 21.07.2017 am Krankenhaus Freyung der „Berufskompasstag“ für Realschüler statt. 11 Schüler kamen an diesem Tag zu einem Schnupperpraktikum um sich über die Ausbildungsmöglichkeiten an den Kliniken zu informieren.

Im Rahmen einer Begrüßungsrunde erhielten die Schülerinnen und Schüler einen Überblick über die Kliniken als Arbeitgeber, welche Berufsfelder vertreten sind und welche Ausbildungsmöglichkeiten geboten werden. Herr Spindler, Schulleiter der Krankenpflegeschule hielt im Anschluss einen Vortrag zum Thema Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) und erklärte, welche Weiterbildungsmöglichkeiten im Anschluss an die Ausbildung möglich sind.

Die Bereichsleiter Martin Seibold (stv. Pflegedirektor) und Jörg Terhart teilten danach die Jugendlichen in zwei Gruppen und gingen mit Ihnen auf verschiedene Stationen, um den Jugendlichen einen Einblick in die praktische Arbeit zu ermöglichen. Sie zeigten den Schockraum, in dem die Erstve  orgung von Notfallpatienten vorgenommen wird. Dr. Martina Berger (Anästhesie) erklärte mit Hilfe der Reanimationspuppe wie eine intensivmedizinische Notfallbehandlung abläuft. Die Schülerinnen und Schüler konnten selbst ausprobieren, wie z.B. eine Herzdruckmassage funktioniert. Auch der Kreissaal wurde gezeigt und neben der Ambulanz, der Röntgenabteilung und dem Labor konnten die Jugendlichen den Gipsraum und den Aufwachraum besichtigen.

Am Ende dieses ereignisreichen Schultages konnten die Schülerinnen und Schüler Ihre Eindrücke äußern und Fragen stellen. Viele fragten nach der Möglichkeit eines Praktikums in den Ferien, was natürlich die Veranstalter sehr freute.