AAA

Medizin-Stipendium

Benjamin Barz, erster Stipendiat.

Die Frage

Wie können wir interessierte und motivierte Medizin-Studenten/-innen bereits während ihrer Ausbildung unterstützen und ihnen Zugang zu einer heimatnahen, fundierten ärztlichen Weiterbildung gewähren?

Wie können wir gleichzeitig gute ärztliche Fachkräfte für unsere Region gewinnen?

Die Idee

Geeignete Studenten/-innen werden von uns schon während ihrer Studienzeit finanziell und fachlich gefördert, um Ihnen ein vertieftes Studium zu ermöglichen und sie gleichzeitig an unser Haus zu binden. Mit unseren Stipendien möchten wir das Medizinstudium unterstützen und zur Vernetzung zwischen Lehre und ihrer Anwendung beitragen.

Das Angebot

Wir bieten interessierten Studierenden im fortgeschrittenen Medizin-Studium (ab dem bestandenen 1. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung) ein monatliches Stipendium in Höhe von 300 €, längstens bis zum 12. Semester (Regelstudienzeit).


Die Bewerbung um ein Stipendium ist jederzeit möglich. Die Anzahl der jährlich zu vergebenen Stipendienplätze ist abhängig von der Entwicklung der verfügbaren Planstellen für Weiterbildungs-Assistenten und deren Besetzung in den einzelnen Fachbereichen.

Es besteht die Möglichkeit und seitens des Krankenhauses auch der Wunsch, die Famulatur ebenfalls in unserem Haus abzuleisten. Die Famulatur wird monatlich mit 300 €, zusätzlich zum laufenden Stipendium, vergütet. Darüber hinaus wird den Stipendiaten die Teilnahme an hausinternen Fort- und Weiterbildungen der jeweiligen Fachabteilung angeboten.

Nach Abschluss des Studiums wird dem Stipendiaten eine Assistenzarztstelle im gewünschten Fachbereich angeboten. Die Assistenzarztstelle muss für die Mindestdauer von 3 Jahren angenommen werden. Weitere Einzelheiten ergeben sich aus der Stipendien-Vereinbarung.